Ostfriesland

Meppen/Emden

Betrunkener Emder tritt in Meppen Polizisten

Am Sonnabend hat ein 35-jähriger Emder nach einem Fußballspiel einen Polizisten getreten. Bild: Picture-Factury/Fotolia.com

Ein 35-jähriger Emder hat am Sonnabend nach einem Fußballspiel einen Polizisten getreten. Nach dem Heimsieg des SV Meppen wollten die Beamten die Personalien des Alkoholisierten aufnehmen. Der Betrunkene wehrte sich heftig.

Meppen/Emden - Nach dem Fußballspiel des SV Meppen gegen den Chemnitzer FC leistete ein 35-jähriger Fußballfan aus Emden am Sonnabend erheblichen Widerstand gegen Polizeibeamte. Der Mann hatte 2,89 Promille.

Während die Chemnitzer Fans nach Spielende das Meppener Stadion verließen und nach Hause fuhren, feierten die Meppener Fans noch den Sieg ihrer Mannschaft.

Der Emder bespuckte den Einsatzwagen

Nachdem auch die Meppener Fans die Arena verlassen hatten, wollten Polizisten vor dem Stadion die Personalien des alkoholisierten Emders aufnehmen. Der beleidigte die Beamten, bespuckte den Einsatzwagen und wollte dann flüchten. Dies verhinderten die Polizisten, obwohl der Emder massiven Widerstand leistete.

Der 35-Jährige trat einen 50-jährigen Polizeibeamten mit den Füßen. Der Mann wurde vorübergehend in Polizeigewahrsam genommen. Er muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© Ostfriesische Nachrichten GmbH - Made with newsdirect