Ostfriesland

Moormerland

Moormerland: 28-Jähriger nach Einbruch in U-Haft

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen 28-Jährigen aus Leer. Bild: Pixabay

Die Polizei hat in Moormerland am Mittwoch drei Männer festgenommen, die zuvor in ein Wohnhaus eingebrochen sein sollen. Nicht jeder von ihnen durfte die Wache mittlerweile wieder verlassen.

Moormerland - Drei Männer aus dem Raum Leer sind am Mittwoch in Moormerland von der Polizei vorläufig festgenommen worden, weil sie in ein Haus eingebrochen sein sollen. Wie die Beamten mitteilten, wurden ein 20- und ein 22-Jähriger nach einer Überprüfung wieder entlassen. Ein 28-Jähriger sitzt dagegen in Untersuchungshaft.

Die Polizei hatte Hinweise aus der Bevölkerung erhalten, nach denen sich die drei Männer gegen 11.20 Uhr in der Ulrich-van-Dornum-Straße verdächtig verhalten haben sollen. Parallel zum Eintreffen der Beamten wurde ein Einbruch in einem naheliegenden Wohnhaus gemeldet. Nach Polizeiangaben hatten die Verdächtigen Beutestücke und Einbruchswerkzeug dabei, das sie nach Erblicken der Beamten wegwarfen. Die Beutestücke konnten allerdings dem Wohnaus zugeordnet werden.

Wegen des Anfangsverdachts und der Nähe zum Haus, in dem der Einbruch verübt worden war, nahm die Polizei die drei Männer mit zur Dienststelle, entließ die zwei Jüngeren aber wieder. Die Ermittlungen gegen die drei Männer dauern weiter an.

zur mobilen Webseite

Weitere Angebote

© Ostfriesische Nachrichten GmbH - Made with newsdirect